Direkt zum Hauptbereich

Sie suchen neue Perspektiven?


Projekt Office Ostschweiz 

für neue Projekte und zukünftige Unternehmen

Handwerk hat goldenen Boden - Foto pixabay.com


In der Ostschweiz - gemeinsam etwas bewegen

Leider werden immer mehr, der kleinen handwerklichen und gewerblichen Betriebe geschlossen, liquidiert oder gehen in Konkurs.

Handwerkliches Wissen und Können, Schweizer-Produkte und Stellen gehen damit verloren.  Die Vielfalt des Unternehmertums und des Handwerks stirbt damit unwiederbringlich. Das muss nicht sein.


Chancen ergreifen - und realisieren

Die Ostschweiz bietet viel, nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch im Handwerk und Gewerbe. Wir haben erstklassige handwerkliche Betriebe und Manufakturen, die wir pflegen und erhalten müssen.

Wir brauchen das traditionelle Handwerk

Weltweit besteht eine steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Konsumgütern. Leider sterben aber viele kleine Produktions- und Handwerksbetriebe und damit auch ihre Berufe aus.

Damit sie weiteren Bestand haben, müssen wir ihnen helfen, die Nachfolge zu regeln, sie zu revitalisieren oder restrukturieren, sie den Märkten anzupassen und weiter zu entwickeln.

Es fehlen uns immer mehr, die werthaltigen Unternehmen

Wir müssen sie nicht nur erhalten, sondern auch weiterentwickeln. Tradition und Innovation wäre hier eine Lösung.


Damit wieder neue Unternehmen und Stellen geschaffen werden:

  • Sie haben Ideen oder Projekte für das Handwerk?
  • Sie haben Ideen oder Projekte für die Landwirtschaft?
  • Sie kennen Betriebe, die aus dem "Dornröschenschlaf" geweckt werden sollten?
  • Sie suchen fachliche und professionelle Beratung, zur Vorbereitung Ihrer Nachfolge?
  • Sie suchen einen Partner, mit dem Sie durchstarten können?
  • Sie suchen einen Sparringpartner für den Aufbau, Ausbau oder Revitalisierung Ihres Geschäfts oder Unternehmens?

Machen auch Sie mit!

  • Haben Sie als Unternehmer, Investor, Gründer, Mitmacher oder Gönner auch ein Interesse daran:
  • kleinere Traditionsbetriebe zu revitalisieren
  • neue Firmen zu gründen
  • neue Stellen zu schaffen und Unternehmen weiter zu entwickeln?

Gehören Sie zu den 50plus?

Wenn Sie der Generation-50plus angehören und eine neue Herausforderung suchen, dann habe ich hier noch ein weiteres, interessantes Angebot: http://projekt-box.jimdo.com/


Brennt auch in Ihnen das Feuer?

Wenn Sie Interesse oder noch Fragen haben, dann freue ich mich auf Ihren Anruf
unter 071 288 05 51 oder hugobuehlmann.ch






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geht Ihre Firma auch schon bald in den Konkurs?

Die schlechten Nachrichten über Schweizer Produktionsunternehmen häufen sich.....

Team by Wellis - zu hoch gepokert!
zuerst Team by Wellis http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/lu/luzern/Willisauer-Moebelfabrikant-Wellis-deponiert-Bilanz;art92,741051 dann...noch  http://www.bernerzeitung.ch/region/bern/55-stellen-weg-moebelfabrik-schliesst-nach-104-jahren/story/27420255

und auch dieses Traditionsunternehmen:
"Über das 100-jährige Familienunternehmen Karl Schuler wurde der Konkurs eröffnet. Nach Aufhebung des Euromindestkurses erhielt die Firma zu wenige neue Aufträge." Die Mitarbeiter wurden am Freitag über das am Mittwoch eingeleitete Konkursverfahren informiert, wie das Unternehmen auf seiner Webseite mitteilte. Bereits Anfang Juli wurde die Belegschaft über die wirtschaftliche Situation informiert. Kein Sozialplan Beim Familienbetrieb, der seit über 100 Jahren besteht, verlieren 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Stelle. Die finanzielle Lage des Untern…

Buch-Tipp TESLA - der Erfinder mit den 112 Patenten

TESLA - der Erfinder mit den 112 Patenten




Tesla - der Erfinder des elektrischen Zeitalters
Dieses Buch beinhaltet die Geschichte des genialen Erfinders und Tüftlers Nikola Tesla.  

Seine Erfindung des Wechselstrommotors und seine Pionierarbeit auf dem Gebiet der elektromagnetischen Wellen, hätten ihn fast in den Olymp des Erfindershimmels gehift.

Leider hatte er nie, wie zum Beispiel Edison mit der Firma General Electric, ein bedeutendes Unternehmen gegründet. Statt nach Profiten aus der Herstellung zu streben, hat Tesla die Strategie "Patentieren, bewerben, verkaufen" verfolgt.

Was sollten Erfinder, Ingenieure und Unternehmer heutzutage von ihm lernen?

Innovation im 21. Jahrhundert dreht sich vor allem um sich rapide erweiternde Grenzen der Wissenschaft, um grosse gemeinschaftliche Teams, Risikokapital und globale Märkte. Was sollte uns schon ein exzentrischer Erfinder und Visionär wie Tesla lehren, das für die moderne Wirtschaft von Relevanz wäre?

Aus der Schumpeters Idee, …

Buch-Tipp Psychologie der Superreichen

Psychologie der Superreichen



Das verborgene Wissen der Vermögenselite Im Zuge seiner Dissertation hat der Autor Rainer Zitelmann, die Interviews mit 45 Hochvermögenden aus Deutschland, in diesem Buch ausgewertet.

Kein Gegenstand dieser Untersuchung waren Hochvermögende, die ihr grosses Vermögen ganz überwiegend Vermögensübertragungen, also vor allem einer Erbschaft, zu verdanken haben.

In dieser Dissertation über vermögende Personen, die ein Nettovermögen im zwei- oder dreistelligen Millionenbereich haben, wurde mit qualitativen Methoden gearbeitet. Was sehr interessante Einblicke in die Psyche dieser Unternehmer bietet. Das umfangreiche Material wurde nach Sachthemen strukturiert, woraus sich die besonderen Eigenheiten und Fähigkeiten ableiten. 
Authentische Einblicke in die Denkweisen und und Verhaltensmuster dieser Vermögenselite bilden den Schwerpunkt der Analysen, welche Zitelmann aus den Interviews generierte.
Was sicher von Interesse für die Leser ist, dass eine Untersuchung v…